Design Sprints

Der Design Sprint ist ein erprobter Ablauf von Methoden, welchen es Teams ermöglicht schneller zum gewünschten Ergebnis zu gelangen. Mit so wenig Aufwand wie möglich werden in einem 5-tägigen Design Sprint Lösungen entwickelt und getestet.

Was ist der Outcome?

Am Ende eines Design Sprints verfügt der Kunde über einen validierten Prototyp einer neuen oder verbesserten Idee, eines Produkts oder einer Funktion. Außerdem erhalten Sie eine Reihe klarer Erkenntnisse und einem Plan für die nächsten Schritte. Als Bonus des Sprints erhalten Sie eine Fülle an neuer Ideen, von denen einige teilweise validiert und bereit sind, in einen anderen Sprint einzusteigen.

Wie läuft eine Design Sprint ab?

Google hat einen hoch strukturierten fünftägigen Prozess mit Aktivitäten erstellt, die für jeden Tag definiert werden, um den Teilnehmern dabei zu helfen, umsetzbare Lösungen für ihre Projekte zu finden. Ein typischer Design-Sprint läuft wie folgt ab:

Montag: Die Gruppe arbeitet mit Experten aus der gesamten Organisation zusammen, um das Endziel und die Herausforderung für die Woche zu definieren.

Dienstag: Das Team beginnt mit der Erforschung einer Vielzahl von Lösungen, indem es sich Inspirationsquellen ansieht und verschiedene mögliche Ansätze skizziert.

Mittwoch: Die Gruppe untersucht die am Dienstag erprobten Lösungen und entscheidet, welche die besten Chancen haben, das Wochenziel zu erreichen. Das Team erweitert dann diese skizzierten Lösungen zu Storyboards.

Donnerstag: Die Gruppe verwandelt die Storyboards in einen funktionierenden Prototyp, der den endgültigen Ansatz nachahmt und zum Testen geeignet ist.

Freitag: Der endgültige Prototyp wird potenziellen Anwendern gezeigt und seine Realisierbarkeit wird getestet.

7 Gründe für einen Design Sprint

1. Zeit sparen

In nur 4 Tagen erstellen Sie eine validierte Lösung für ein bestehendes Problem. Monatelange Diskussionen werden zu einer intensiven Woche zusammengefasst.

2. Geld sparen

Die mühsame Kommunikation und die unzähligen Iterationen eines Old-School-Ansatzes kosten weit mehr als ein Design-Sprint.

3. Schnelle Entscheidungen

Design Sprints inspirieren zu unglaublich schnellen Entscheidungen, die vor der Implementierung validiert werden. Das Risiko ist also minimal.

4. Nutzerzentriert

Der Benutzer steht im Mittelpunkt der Entwicklung. Wenn das Ergebnis getestet wird arbeiten Benutzer und Experten eng zusammen.

5. Positives und fokussiertes Arbeiten

Eine konzentrierte Woche voller Ideen, Diskussionen, Expertenwissen und Teamwork. Die Einbeziehung dieser Energie in die Umsetzung des Projekts ist Gold wert.

6. Mehr Aufmerksamkeit vom Management

Die Erfolgsaussichten eines Design Sprints sind sehr hoch. Dies garantiert die Aufmerksamkeit des Managements.

7. Happy Salesteam

Am Ende des Design-Sprints steht ein klickbarer Prototyp zur Verfügung, den Sie für Verkaufszwecke verwenden können – Investorenrunden, interne Überzeugungsarbeit, potenzielle Kunden.

Frühzeitig validieren

Im Gegenteil, die übliche Herangehensweise von Teams besteht darin, eine Lösung zu entwickeln. Das bedeutet, dass sie Design- und Entwicklungsressourcen für einen längeren Zeitraum als erforderlich aufwenden. Erst nach dem Start wird die ursprüngliche Idee bestätigt: Löst diese Lösung das Problem, das wir am Anfang formuliert haben, und benötigen Kunden tatsächlich das, was wir gebaut haben? Besonders für frühe Startups, bei denen Zeit und Geld sehr wichtig sind, kann dies sehr gefährlich sein. Das Validieren der Lösung vor dem Erstellen bedeutet, dass Sie vor dem Start lernen, was ein wertvoller Vorteil sein kann.

Rapid Prototyping

Rapid Prototyping bezieht sich auf Techniken, die verwendet werden, um das Nutzerlebnis bzw. Verwendung einer Software zu simulieren. Um die Geschwindigkeit zu optimieren und die Kosten zu minimieren ist in den meisten Fällen kein Codeing erforderlich. Reduzieren Sie Risiken und steigern Sie die Effektivität Ihrer Entwicklung.

UX & UI Design

Gutes Design macht nicht nur das Einfühlungsvermögen zum User, sondern auch zwischen allen Projektbeteiligten, sichtbar. Deshalb sehe ich mich nicht nur als Gestalter von Benutzeroberflächen sondern auch als Brücke zwischen User-, Business-, Technologie- und Gestaltungs-Anforderungen.

Kontakt

Ich konzipiere und gestalte digitale Produkte für Startups und Digitalagenturen. Egal, ob Sie ein neues Produkt von Grund auf neu entwickeln, Ihr Produkt verbessern wollen oder Ihrem Team einen innovativen Kick geben möchten, ich kann Ihnen dabei helfen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ich melde mich schnellstmöglich bei Ihnen zurück!
Hoppla. Da ging etwas schief! bitte versuchen Sie es noch einmal. Danke!
©2017 MYSITEKICK
Impressum & Datenschutz